Speedway-GP in Warschau: Jason Doyle gewinnt, Huckenbeck im Pech

Jason Doyle gab in seinen Vorläufen nur eiern Punkt an Fredrik Lindgren ab. Kai Huckenbeck erreichte mit sensationellen Läufen das Halbfinale. Hier stürzte er in der Startkurve unverschuldet und konnte wegen einer erlittenen Gehirnerschütterung zur Wiederholung nicht mehr antreten.  
Im Wiederholungslauf setzte Doyle sich von Beginn an die Spitze und zog gemeinsam mit Robert Lambert ins große Finale. Im zweiten Halbfinale gingen die beiden Polen Szymon Wozniak und Bartosz Zmarzlik in Führung. Zmarzlik siegte am Ende vor Vaculik, Bewley und Wozniak. 

Im Finale setzte sich der Australier Jason Doyle vom roten Startplatz sofort in Führung und siegte vor Weltmeister Bartosz Zmarzlik. Somit gab es in Warschau wiederum keinen polnischen Sieger. 

Am nächsten Samstag (11. Mai) geht es weiter mit dem deutschen Speedway Grand Prix in Landshut. 

 

Ergebnisse Speedway-GP Warschau, 11. Mai 2024  

1. Jason Doyle (AUS), 20 WM-Punkte/14 Vorlaufpunkte 
2. Bartosz Zmarzlik (PL), 18/10 
3. Robert Lambert (GB), 16/9 
4. Martin Vaculik (SK), 14/12 
5. Jack Holder (AUS), 12/10 
6. Daniel Bewley (GB), 11/8 
7. Szymon Wozniak (PL), 10/9 
8. Kai Huckenbeck (D), 9/9 
9. Mikkel Michelsen (DK), 8/8 
10. Fredrik Lindgren (S), 7/7 
11. Tai Woffinden (GB), 6/6 
12. Andzejs Lebedevs (LV), 5/6 
13. Jan Kvech (CZ), 4/5 
14. Mateusz Cierniak (PL), 3/3 
15. Dominik Kubera (PL), 2/2 
16. Leon Madsen (DK), 1/1 
17. Bartlomiej Kowalski (PL), 0/0 

Text: Steffen Schulz, Foto: FIM / Jesper Veldhuizen

Zurück