Speedway-Grand-Prix in Prag: Sieg für Martin Vaculik

Herzlichen Glückwunsch an Martin Vaculik für seinen dritten Sieg in Folge beim Speedway-Grand-Prix in Prag. Trotz der Witterungsbedingungen, die eine Abdeckung der Bahn und das Streichen des Qualifyings erforderten, wurde der Grand Prix als einer der schnellsten in der Geschichte durchgeführt.

Leider war der Abend für Kai Huckenbeck, unseren deutschen GP-Piloten, der vom weißen Startplatz mit nur einem Punkt ins Rennen startete, enttäuschend. Mit nur zwei Punkten blieb an diesem Abend nur Platz 15 in der Endabrechnung für ihn.

Im Finale übernahm Martin Vaculik sofort die Führung und siegte, während Fredrik Lindgren nach großem Kampf Platz 2 vor Bartosz Zmarzlik errang. Dominik Kubera kam auf Platz 4 ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt der Pole Bartosz Zmarzlik vor dem nächsten GP in Schweden mit 12 Punkten Vorsprung vor Jack Holder.

Ergebnisse Speedway-GP Prag

1. Martin Vaculik (SK), 20 WM-Punkte/14 
2. Fredrik Lindgren (S), 18/10 
3. Bartosz Zmarzlik (PL), 16/13 
4. Dominik Kubera (PL), 14/9 
5. Robert Lambert (GB), 12/11 
6. Mikkel Michelsen (DK), 11/8 
7. Max Fricke (AUS), 10/13 
8. Andzejs Lebedevs (LV), 9/8 
9. Szymon Wozniak (PL), 8/7 
10. Leon Madsen (DK), 7/6 
11. Jack Holder (AUS), 6/6 
12. Daniel Bewley (GB), 5/5 
13. Vaclav Milik (CZ), 4/4 
14. Jan Kvech (CZ), 3/3 
15. Kai Huckenbeck (D), 2/2 
16. Tai Woffinden (GB), 1/1

Gesamtstand 

  1. Bartosz Zmarzlik (PL), 66 WM-Punkte
  2. Jack Holder (AUS), 54
  3. Robert Lambert (GB), 53
  4. Jason Doyle (AUS), 47
  5. Martin Vaculik (SK), 47

 

Text SSCH

Bild: J Veldhuizen 

 

Zurück